Zutat:Oszczypek

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Oszczypek
Oszczypek
100 g Oszczypek enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Die Oszczypek ist ein geräucherter Hartkäse aus nicht-pasteurisierter Schafsmilch aus der Tatraregion um Zakopane in Polen. Der Oszczypek ist seit 2008 von der EU als geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U.) anerkannt. Dieser Anerkennung ging ein Streit zwischen Polen und der Slowakei voraus, da auch in der Slowakei ein ähnlicher Käse namens Slovenský Oštiepok hergestellt wird. Die beiden Parteien haben sich aber mittlerweile darüber geeinigt, dass die beiden Käsesorten, trotz eines gemeinsamen historischen Ursprungs und einer gemeinsamen Tradition mittlerweile zwei Käsearten sind, die auf unterschiedliche Weise hergestellt werden.

Herstellung[Bearbeiten]

Zur Herstellung von Oszczypek wird die Milch zunächst bei Raumtemperatur gelagert, um den Säuregrad zu erhöhen. Anschließend wird Sauermilch mit Frischmilch vermischt und dann die Milch mit Lab dick gelegt. Diese wird dann mit einem traditionellen Klopfer zerkleinert. Den Käsebruch lässt man am Bottichboden absinken und zieht dann bis zu 50% der Molke ab. Dann wird der Käsebruch noch im Bottich zusammengepresst und der Rohkäse anschließend herausgenommen. Anschließend wird er erneut von Hand gebrochen und dann zu einer Kugel geformt und gepresst, die in ein Gefäß mit Molke gesetzt wird. Die Kugel wird mit einer Spicknadel aufgespießt und daran weiter gepresst, bis der Oszczypek die typische Form einer Spindel angenommen hat. Der Käse wird dann von Hand zurechtgedrückt und geglättet. Anschließend wird er in kaltes Wasser gelegt, damit er die gewonnene Form behält. Der Oszczypek wird nun bis zu 24 Stunden lang in ein Salzbad getaucht, dann 12 bis 24 Stunden lang getrocknet und schließlich 3 bis 7 Tage lang kalt geräuchert.

Aussehen und Geschmack[Bearbeiten]

Fertig gereifter und geräucherter Oszczypek hat die Form einer Spindel mit einer Länge von 17 bis 23 cm, an der breitesten Stelle einen Durchmesser von 6 bis 10 cm sowie ein Gewicht von 600 bis 800 g. Die Rinde ist je nach Dauer des Räucherns leuchtend strohfarben bis hellbraun und hat einen zarten Schimmer. Der Teig ist beinahe weiß bis leicht cremefarben und in Rindennähe etwas dunkler. Der Geschmack des Oszczypek ist salzig und leicht rauchig. Der Fettgehalt beträgt mindestens 38 % i.Tr.

Der Oszczypek eignet sich gut in Scheiben geschnitten zum Bier, als Brotbelag oder über den Salat gerieben oder auch als Pizzakäse und zum Überbacken. In Zakopane und Umgebung wird der Oszczypek in dicken Scheiben gegrillt und mit Preiselbeermarmelade und frischem Krautsalat serviert.

Siehe auch[Bearbeiten]