Barocker Gurkensalat

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Barocker Gurkensalat
Barocker Gurkensalat
Zutatenmenge für: 3–4 Personen
Zeitbedarf: 20 Minuten + 12 Stunden Kühlen
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Der Barocke Gurkensalat ist die moderne Bearbeitung eines Rezeptes aus dem niederländischen Kochbuch De geoeffende en ervaren Keuken-Meester, of de Verstandige Kok von 1701. Dieses Buch wiederum ist eine Übersetzung und Erweiterung von Le Cuisinier François von François-Pierre La Varenne, das 1651 erschien.

In "Le cuisinier François" sind verschiedene Sorten Gurkensalat aufgeführt: Beim ersten handelt es sich um warm servierte, in Butter und Zwiebeln zubereitete, gedünstete Gurken, das nächste Rezept behandelt in Essig angemachte Gurken mit Nelken und erst beim dritten Rezept geht es um einen rohen Gurkensalat mit Zwiebeln. In der niederländischen Fassung wurden die Nelken aus dem zweiten Rezept zu dem dritten zugefügt und ergeben damit einen subtil-würzigen Geschmack.

Viele dieser "Salate" haben nach unseren heutigen Vorstellungen nur wenig mit Salat zu tun, sie sind gedünstete oder gebratene Gemüse, die aber häufig mit (viel) Essig versehen wurden.

Das Besondere an diesem Gurkensalat ist die mit Nelken gespickte Zwiebel. Die Salatgurke sollte vor dem Servieren gründlich ausgedrückt werden, sonst ist der Salat zu wässrig.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Die Zwiebel pellen und halbieren.
  • Die Nelken in den gewölbten Teil der Zwiebel stecken und mit der Schnittsteite nach unten in eine tiefe Schüssel legen.
  • Die Gurken schälen und in dünne Scheiben schneiden oder reiben.
  • Die Scheiben mit Salz bestreuen.
  • Dann gründlich umrühren und auf die Zwiebeln in die Schüssel legen.
  • Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die Gurken in einem Sieb abtropfen lassen. Überschüssiges Wasser kann mit der Hand ausgedrückt werden.
  • Die Gurken anschließend mit absorbierendem Küchenpapier oder einem sauberen Geschirrtuch abtupfen.
  • Die Zwiebel verwerfen.
  • Aus Essig und Öl eine Sauce zubereiten.
  • Diese mit dem Schneebesen aufmischen, bis sie leicht bindet.
  • Je mehr Essig zugefügt wird, desto authentischer ist der Salat. Dabei sollte allerdings bedacht werden, dass viele Leute inzwischen nicht mehr so gerne sauer essen.

Anrichten[Bearbeiten]

  • Kurz vor dem Servieren die Vinaigrette mit den Gurken mischen.
  • In einer Salatschüssel servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Als Beilage zu vielen Hauptgerichten.

Varianten[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]

coquinaria.nl (Originaltext des Rezepts und kulturhistorische Einleitung) niederländisch, englisch