Kategorie:Apulischer Käse

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Flagge von Apulien
Lage von Apulien in Italien


Die Region Apulien (ital. Puglia) bildet mit sechs Provinzen im "italienischen Stiefel" den Absatz und den darüber (nördlich) liegenden Teil des hinteren Schaftes. Die überwiegend ebene Landschaft ist ein ideales Anbaugebiet für Weine und andere landwirtschaftliche Produkte. Hier gedeihen Kaktusfeigen, Trauben, Feigen, Zitrusfrüchte, Mandeln, Oliven, Getreide und Tomaten. Die milden Winter, bedingt durch den Einfluss der Adria und des Tyrrhenischen Meeres, ist ideal für den an wilden Brokkoli erinnernden Stängelkohl, der die Basis des berühmten apulischen Gerichts Orecchiette con cima di rapa bildet.

Ob Käse auf Nudeln zu zerbröseln wie den Cacioricotta salentino, ihn zu einer Sauce zu geben oder ihn auf eine Bruschetta zu streichen wie den Ricotta forte oder ihn zu köstlichen Antipasti oder leichten Speisen zu geben wie den Mozzarella, jedenfalls sind der Burrata und der Canestrato Pugliese als apulische Käsesorten sehr schmackhaft und vielseitig einsetzbar.

Der Wert des Käses zeigt sich auch in dem historischen Brauch, dass ihn die Hirten und Fischer als Tauschobjekt benutzten, in Zeiten, als Piratenüberfälle zu befürchten waren. Tatsächlich war das Gebiet nur von den Milch liefernden Ziegen und Schafen "bewohnt", aus der die typischen Käsesorten hergestellt wurden.

Ein typisch apulischer Käse, aber auch für die angrenzenden Regionen charakteristisch, ist der Caciocavallo podolico, so benannt nach der Landrinderrasse "Podolica".

Käsesorten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Seiten in der Kategorie „Apulischer Käse“

Folgende 9 Seiten sind in dieser Kategorie, von 9 insgesamt.

Medien in der Kategorie „Apulischer Käse“

Folgende 8 Dateien sind in dieser Kategorie, von 8 insgesamt.