Suppe von Schälerbsen und Möhren

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Suppe von Schälerbsen und Möhren
Suppe von Schälerbsen und Möhren
Zutatenmenge für: 8 Personen (2 l)
Zeitbedarf: 2–3 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Diese Suppe von Schälerbsen und Möhren ist nach einem französischen Rezept aus dem 17. Jahrhundert (frz. Originaltitel Potage de pois cassés aux carottes). Eine Potage kam zum ersten Gang einer Mahlzeit auf den Tisch. Oft wurde Potage mit trockenem oder geröstetem Brot serviert, das auf den Boden des Suppentellers gelegt wurde. Es wurde erst mit Brühe gesättigt, und wenn es dann mit der Potage begossen wurde, diente das Brot zum Binden der Suppe. In diesem Rezept wird kein Brot verwendet. Das ist nicht nötig, die Erbsen machen sie schon nahrhaft genug.

Mitte des 17. Jahrhunderts. erschienen erstmals seit dem Mittelalter wieder neue Kochbücher in Frankreich. Deren Autoren unterschieden sich von den kulinarischen Traditionen ihrer Ahnen und schlugen neue Wege ein. Das erste Kochbuch der Erneuerung war Le cuisinier françois (1651) von François-Pierre de la Varenne (1618–1678). Es war sehr erfolgreich und wurde schon rasch ins Englische und Deutsche übersetzt. Auch wenn es schon bald von anderen Autoren als veraltet bezeichnet wurde, so war es doch das erste Kochbuch seit über 100 Jahren. Dieses Rezept stammt aus Le cuisinier françois méthodique, das 1660 in Paris anonym erschienen ist.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Die Möhren schälen oder sauber schrappen, dann vierteln und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Kräuter waschen, trocken tupfen und fein wiegen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Wasser zum Kochen bringen.
  • Die Schälerbsen hineingeben und kurz aufkochen. Dann durch ein Sieb geben und dieses erste Wasser verwerfen.
  • Nun 2 l Wasser aufkochen.
  • Die Erbsen hier hineingeben und mit der Butter bei geringer Hitze köcheln.
  • Nach 30 Minuten die Möhren hinzugeben, eine weitere halbe Stunde später die Gewürze, grünen Kräuter, Zwiebeln und Nelken.
  • Bei geringer Hitze solange köcheln lassen, bis die Erbsen gar und zerfallen sind.
  • Ab und zu umrühren.

Servieren[Bearbeiten]

  • An besten sofort servieren.
  • Falls die Suppe noch einmal aufgewärmt werden muss, sollte noch etwas Wasser dazugegeben werden, da sie nicht zu dick werden darf.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • ..