Himbeerparfait

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Himbeerparfait
Himbeerparfait
Zutatenmenge für: 6–8 Personen
Zeitbedarf: 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwierig

Himbeerparfait ist ein Parfait glacé, also eine Eisspeise. Sie wird ohne Glacémaschine (Eismaschine) zubereitet. Bei sorgfältiger Zubereitung ist ein Parfait glacé von einer klassischen Rahmglacé (Speiseeis mit Rahm) kaum zu unterscheiden. In der Schweiz ist ein ein Eis, ein Glacé.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Form mit Klarsichtfolie auslegen und mit dem Deckel in den Kühlschrank stellen.
  • Den Zucker mit etwas Wasser zum "kleinen Faden" kochen.
  • Rahm steif schlagen und kaltstellen.
  • Himbeeren verlesen, ganz kurz abbrausen und fein pürieren.
  • Das Püree durch ein feines Drahtsieb streichen.
  • Eigelb schaumig schlagen, mit der Zuckermasse auf- und dann kalt-schlagen.
  • Himbeerlikör sowie die Hälfte des Pürees zufügen und zum Schluss den Rahm unterheben.
  • Die Masse in die gut gekühlte Form füllen, glattstreichen und zugedeckt 6–8 Stunden in den Tiefkühler stellen.
  • Das restliche Püree nach Wunsch mit Puderzucker süßen, mit etwas Zitronensaft und Mineralwasser zu einer Sauce verlängern.
  • Vor dem servieren die Form kurz in heißes Wasser stellen und auf eine geeignete Unterlage stürzen.
  • Sauce auf große, flache Teller gießen, das Parfait in Scheiben schneiden und auf den Spiegel legen.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Früchtepüree mit Puderzucker gesüßt, mit Zitronensaft und Mineralwasser verlängert.

Varianten[Bearbeiten]