Clareyt

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Clareyt
Clareyt
Zutatenmenge für: 2 Flaschen
Zeitbedarf: Zubereitung: 30 Minuten + Kühlzeit: mind. 1 Tag
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Clareyt ist ein gewürzter Wein nach einem Rezept aus dem 1514 in Brüssel gedruckten ''Een notabel boecxken van cokeryen, dem ältesten bekannten gedruckten Kochbuch auf Niederländisch..

Zum Thema Gewürzwein fällt uns am ehesten der Glühwein oder auch der spanische Sangria ein. Bei den nachfolgenden Clareyn-Rezepten handelt es sich ebenfalls um gewürzten Wein, der mit Honig gesüßt wurde und einfach selbst zuzubereiten ist.

Die Rezepte stammen aus dem als das älteste gedruckte Kochbuch in niederländischer Sprache bekannten Een notabel boecxken van cokeryen. Das Buch wurde um 1514 in Brüssel herausgegeben. Der Autor ist unbekannt. Es umfasst 175 Rezepte für Fleisch, Fisch, Pasteten, Saucen, Suppen, Gebäck, Getränke. Rezepte für Gemüse und Obst fehlen allerdings. Viele Rezepte sind aus älteren Schriften übernommen und selbst war das Buch wiederum eine Quelle für das Nyeuwen coock boeck von Gheeraert Vorselman (1560). Auch die Clareyt-Rezepten sind hier zu finden.

Das Wort "Clareyt" ist schon seit langer Zeit aus dem niederländischen Wortschatz verschwunden. Es bedeutete soviel wie "hell gemachter Gewürzwein". Im heutigen Englisch gibt es noch den Ausdruck "Claret". Hier bezieht er sich aber auf "roten Tafelwein", vor allem Bordeaux.

Bei Clareyt handelt es sich wohlweislich nicht um Met, obwohl Honig in dem Wein ist. Met ist ein vergorener Honigwein, und kein Traubenwein, dem Honig beigefügt wurde. Im Rezept sind zwei Ausführungen von Clareyt beschrieben: der rote und der gelbe Clareyt . Der anonyme Autor des Kochbuchs lässt sich umfassend über die zu verwendenden Weine aus. Anscheinend stand mehr Weißwein als Rotwein zur Verfügung, denn für den roten Clareyt wurden allerlei Weißweine empfohlen, die dann mit Tournesol rot gefärbt wurden. Diese Weine kamen aus Frankreich (Poitou), Deutschland (Rheinwein), Spanien (Tenture, ein Rotwein) und Griechenland. Es sind vor allem liebliche Weine. Der Geschmack der Weine ist nicht mehr bekannt. Man sollte einfach einen Wein nehmen, der einem zusagt. Denn: wenn der Wein nichts taugt, schmeckt auch der Clareyt nicht.

Aas Rezept für Roten Clareyt dient als Grundlage, das Rezept für Gelben Clareyt ist als Variante dargestellt.Die Menge der Gewürze wurde stark verringert. Dadurch schmeckt der Clareyt nicht etwa schwächer, nur war das Aroma der Gewürze damals wesentlich schwächer als heute Kein Wunder, wenn man die langen Transportwege und wesentlich schlechteren Lagermöglichkeiten bedenkt.

Zutaten[Bearbeiten]

Gewürzmischung[Bearbeiten]

Wein[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Den Honig mit Wasser vermischen und zum Kochen bringen und falls nötig abschäumen.
  • Etwas abkühlen lassen.
  • Die Gewürze durch den Honig rühren und den Wein zufügen.
  • Den Wein mit Plastikfolie abdecken und 15 Minuten ruhen lassen.
  • Den Wein durch ein mit einem Passiertuch ausgekleidetes Sieb gießen.
  • Wenn der Filter verstopft, einen anderen Teil des Tuchs verwenden.
  • Den Wein so lange sieben, bis dieser möglichst klar ist, und zurück in die Flasche gießeb.
  • Wegen des zugefügten Honigs und Wassers ergibt sich ein Überschuss. Diesen in ein gesondertes Glas gießen und mit Plastikfolie abdecken.
  • Wegen des flüssigen Honigs wird sich immer ein Rest auf dem Boden absetzen. Dieser ist nicht von Bedeutung.
  • Die Flasche und das Glas mindestens einen Tag in die Tür des Kühlschranks stellen.
  • Mit der Flasche möglichst vorsichtig umgehen, um den Clareyt klar zu halten. Schon ein hartes Aufsetzen auf den Tisch bewirkt, dass die Schwebeteilchen "auffliegen" und sich durch die Flüssigkeit verteilen.

Servieren[Bearbeiten]

  • Beide Sorten Clareyt schmecken leicht gekühlt am besten.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Gelber Clareyt
    • Der Gewürzmischung 14 TLTeelöffel (5 ml) zerstoßener Safran zufügen.
    • Weißwein als Grundlage verwenden und mit 150 g Honig und 75 mlMilliliter Wasser versetzen.
    • Zubereitung wie oben.

Referenzen[Bearbeiten]

coquinaria.nl (Originaltext des Rezepts und kulturhistorische Einleitung) niederländisch, englisch