Mulligatawny Soup

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Mulligatawny Soup
Mulligatawny Soup
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 60 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Mulligatawny Soup (Aussprache: ˌmʌlə.ɡəˈtɑː.ni su:p) Anhören ist eine anglo-indische Suppe, die in Deutschland durch den Sketch "Dinner for one" bekannt geworden ist. Der Name kommt aus dem Tamilischen und bedeutet wörtlich "Pfefferwasser". Trotzdem ist Pfeffer kein hervorstechendes Geschmacksmerkmal. Das Gericht ist auch nicht originär indisch, sondern es wurde von indischen Köchen für englische Kolonialherren erfunden, die nach britischer Tradition ein mehrgängiges Menü mit Vorsuppe erwarteten - was der indischen Küche ganz fremd war. Es gibt viele verschiedene Arten Mulligatawny Soup zuzubereiten. Hier ein Grundrezept.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Zwiebel, Möhre, Sellerie, Knoblauch, optional Ingwer fein schneiden und in einem großen Topf in Pflanzenöl andünsten, bis alles eine hellbraune Farbe angenommen hat
  • Currypulver (oder Currypaste) und klein gehackte Chilischote dazugeben und leicht anrösten
  • Apfel schälen, in feine Scheiben schneiden und dazugeben
  • optional: Mango oder Ananas ein kleine Stücke schneiden und dazugeben
  • Gemüse/Obstmischung mit Mehl bestäuben und erhitzen
  • mit der Hühnerbrühe ablöschen und aufkochen
  • Hühnerbrüste dazugeben, auf Siedetemperatur bringen
  • 15 bis 20 Minuten köcheln lassen, bis die Hühnerbrüste gar sind
  • Hühnerbrüste herausnehmen, auf einem Teller abkühlen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden
  • Suppe noch einmal 30 Minuten köcheln lassen
  • Suppe samt allen Zutaten mit dem Pürierstab oder notfalls mit der Gabel pürieren
  • Zitronensaft, Kokosmilch und Sahne dazugeben
  • mit Salz und Pfeffer, optional weiteren Gewürzen abschmecken
  • Kleingeschnittene Hühnerbrüste dazugeben
  • Suppe auf Siedetemperatur bringen, mit gehacktem frischem Koriander garnieren und heiß servieren
  • optional: gekochten Reis oder gekochte Rote Linsen als Einlage dazugeben, Suppe auf Siedetemperatur bringen, mit gehacktem frischem Koriander garnieren und heiß servieren

Galerie[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

  • In "Dinner for one" serviert Butler James zur Suppe einen trockenen Sherry
  • als Einlage: gekochter Reis
  • als Einlage: gar gekochte rote Linsen

Varianten[Bearbeiten]

  • dem Gemüse ein daumenkopfgroßes, fein gehacktes Stück Ingwer zugeben
  • dem Gemüse 1/2 bis 1 reife, geschälte und entkernte Mangofrucht zugeben
  • dem Gemüse etwa 200 g reife, gehackte Ananas zugeben
  • der Suppe kurz vor Fertigstellung 1/4 Liter Weißwein zugeben
  • weitere optionale Zutaten sind Lauch, grüner Paprika, Aubergine, Lorbeer, Kreuzkümmel, Kardamom
  • Da es ein eher kreatives Rezept ist, gibt es eine Menge weiterer Varianten: andere Gemüsezutaten, Obst, indische Gewürze, mit oder ohne Kokosmilch, mit oder ohne Weißwein, ohne Sahne, etc. Entsprechend schmeckt die Suppe ganz unterschiedlich. Aber sie darf sich immer Mulligatawny Soup nennen.

Trivia[Bearbeiten]

Der zugehörige Dialog in "Dinner for one":
Miss Sophie: Thank you, James. You may now serve the soup. - James: The soup. Thank you, Miss Sophie, thank you. They are all waiting for you. Little drop of Mulligatawny soup, Miss Sophie… - Miss Sophie: I am particularly fond of Mulligatawny soup, James. - James: Yes, I know you are. - Miss Sopie: I think we'll have sherry now, with the soup. - James: Sherry with the soup, yes … Oh, by the way, the same procedure as last year, Miss Sophie? - Miss Sophie: Same procedure as every year, James. - James: Same procedure as every year, James. - Miss Sophie: Is that a dry sherry, James? - James: Yes, a very dry sherry, Miss Sophie. A very dry. Straight out of the cellar, this morning, Miss Sophie.