Snert

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Snert
Snert
Zutatenmenge für: 6–12 Personen (3 l)
Zeitbedarf: 2,5-4 Stunden + Stehenlasen über Nacht
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Sobald es wieder kalt wird, ist diese holländische Erbsensuppe (niederl. Snert oder feiner: Erwtensoep) überall erhältlich. Traditionell wird sie mit Schwarzbrot (ndl. roggenbrood) serviert, das mit Katenspeck belegt wird. Vorsicht: Das Gericht ist sehr schweinefleischhaltig.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Schälerbsen brauchen nicht eingeweicht zu werden.
  • Die Erbsen unter fließendem Wasser abspülen.
  • Die Ernsen mit dem Eisbein (den Pfötchen) und dem Speck in einem gro0en Topf zum Kochen bringen.
  • Den Schaum abschöpfen.
    • Sollte die Kochflüssigeit trübe bleiben, ebentuell Fleisch und Erbsen herausschöpfen und mit sauberem Wasser neu aufsetzen.
  • Während die Erbsen und das Fleisch leise vor sdich hin kochen, das Gemüse vorbereiten:
    • Die Schale der Sellerieknolle entfernen, die Kartoffeln schälen. Dann Kartoffeln und Sellerie in Würfel schneiden.
    • Die Möhre schälen oder sauber schrappen, der Länge nach halbieren und die Hälften in Scheiben schneiden.
    • Die Porreestangen der Länge nach über Kreuz einschneiden, sodass Quaste entstehen.Diese unter fließendem Wasser gfründlich spülen. Abtropfen lassen und dann in ca. 0,5 cm große Stücke schneiden.
    • Die Zwiebeln pellen und grob würfeln.
  • Das geputzte und klein geschnittene Gemüse sowie das Lorbeerblatt in den Topf gben und bei niedriger Temperatur erhitzen, bis die Erbsen gar sind.
  • Das dauert 1,5 bis 3 Stunden. Die Erbsen müssen völlig zerfallen.
  • Den Markknochen aus der Suppe entfernen.
  • Das Fleisch aus dem Topf nehmen und die Knochen und Knorpel auslösen. Das Fleisch klein schneiden.
  • Die Schwarte vom Speck entfernen und den Speck würfeln.
  • Fleisch und Speck wieder in den Topf gbeen.
  • Selleriegrün und Liebstöckel waschen, trocknen und die Sellerieblätter mit einer Schere grob schneiden. Den Liebstöckel fein wiegen.
  • Nun die Rauchwurst 15 Minuten miterhitzen (die Wurst darf auf keinen Fall kochen, da sie sonst aufoplatzt und ihren Geschmack verliert).
  • Die Lorbeerblätter aus der Suppe entfernen.
  • Sellerie und Liebstöckel dazugeben.
  • Probieren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  • Die Erbsensuppe ist jetzt noch nicht dick.
  • Deshalb die Herdplatte abschalten und die Suppe bis zum nächsten Morgen abgedeckt stehen lassen.

Servieren[Bearbeiten]

  • Zum Servieren die Rauchwurst in Scheiben schneiden und über die Suppenteller oder -schüsseln verteilen bzw. durch die Suppe rühren.
  • Zum Snert wird Brot gereicht: In älteren Kochbüchern (aus dem 19. Jh.) ist von geröstetem Weißbrot die Rede, in neueren von Schwatzbrot (Vollkorn-Roggenbrot), eventuell mit geräuchertem Katenspeck belegt.

Aufbewahren[Bearbeiten]

  • Sobald die Suppe am nächsten Morgen ausreichend abgekühlt und dick ist, kamm sie portionsweeise eingefroren werden.
  • Wenn portionsweise eingefroren wird, sollte die Rauchwurst beim Wiederaufwärmen zur Suppe gegeben werden.
  • Ansonsten darauf achtgeben, dass die Wurst gerecht über die Portionen aufgeteilt wird!

Aufwärmen[Bearbeiten]

  • Wird die Erbsensuppe in einer größeren Portion aufgewärmt, sollte dies bei nicht zu hoher Hitze geschehen.
  • Unterdessen sollte regelmäßig gerührt werden, sonst entsteht eine dicke verbrannte Kruste am Topfboden
  • Bei kleineren Mengen kann auch die Mikrowelle verwendet werden.
  • Auch kann der Topf, wenn er feuerfeste Griffe hat, in den Backofen gestellt werden und bei ca. 120 °C aufgewärmt werden. Auch hierbei regelmäßig rphren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]