Kanton-Gemüse

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kanton-Gemüse
Kanton-Gemüse
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Kanton-Gemüse ist eine auf kantonesische Art hergestellte Gemüsemischung. Dabei kommt es weniger auf das verwendete Gemüse an, sondern auf die Zubereitungsart. Ideal ist ein Wok, weil er sehr heiß werden kann und das Gemüse sehr schnell knackig, aber heiß ist.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Den Chinakohl waschen, trocknen und in Streifen schneiden.
  • Die Champignons putzen, nicht waschen und in Scheiben schneiden.
  • Die Möhren schrappen und in Scheiben schneiden.
  • Die Paprika waschen, trocknen, den Stielansatz herausschneiden, die Paprika vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Viertel in Streifen schneiden.
  • Den Brokkoli waschen, trocknen und in die Röschen zerteilen.
  • Die Zwiebeln pellen und würfeln.
  • Die Zuckerschoten waschen, trocknen, sortieren und putzen.
  • Den Knoblauch pellen und fein würfeln.
  • Den Ingwer schälen und fein würfeln.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die Möhren, der Broccoli und die Zuckerschoten müssen etwas vorgegart werden.
    • Wasser in einem Topf erhitzen und zum kochen bringen.
    • Die angesprochenen Gemüsesorten je 2 Minuten kochen lassen, dann herausnehmen, abschrecken und gut abtropfen lassen.
  • Öl in einem Wok erhitzen, bis der Rauchpunkt erreicht ist.
  • Die Champignons, die Paprika und die Zwiebel in das Fett geben.
  • Alles drei Minuten unter ständigem Rühren anbraten.
  • Den Knoblauch und den Ingwer dazu geben und kurz mit braten.
  • Mit Orangensaft und Austernsauce ablöschen.
  • Die Möhren, die Zuckerschoten und den Broccoli dazu geben.
  • Den Wok abdecken und alles aufkochen lassen.
  • Heiß servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Gebackenes oder frittiertes Fleisch, das auch paniert sein kann und Reis.

Varianten[Bearbeiten]

  • Welches Gemüse man verwendet ist egal, man muss es selber mögen. Phantasie ist, wie so oft, gefragt.