Märkischer Topf

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Märkischer Topf
Märkischer Topf
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: etwa knapp 112 Std.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Der Märkische Topf ist eine sehr geschätzte Spezialität aus der Mark Brandenburg, die auf den Teltower Rübchen basiert, den kleinen und zarten Speiserüben aus dem mageren Sandboden in der Region rund um Berlin.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Rübchen abschaben oder schälen, waschen und trocknen.
  • Die Brühe erhitzen.
  • In 30 g Butter den Zucker im Topf goldgelb rösten.
  • Die Rübchen darin kurz schwenken.
  • Die Hälfte der heißen Brühe angießen und etwa 45 Min. köcheln.
  • Zwischenzeitlich die Pilze putzen, halbieren oder vierteln.
  • Im dritten Topf die restliche Butter erhitzen und die Pilze darin 10 Min. dünsten.
  • Mit Salz und Zwiebelsalz würzen.
  • Die Filetspitzen in 5 mm dicke Scheiben schneiden.
  • Die Zwiebeln schälen und fein würfeln.
  • Im vierten Topf das Öl erhitzen und das Fleisch darin rundum 2 Min. braun braten, wobei das Innere noch rosig bleiben sollte.
  • Das Fleisch entnehmen und warm stellen.
  • Im verbliebenen Bratfett die Zwiebeln 5 Min. andünsten, dann bemehlen und umrühren.
  • Die restliche Brühe und die Sahne zugeben und 5 Min. schwach kochen lassen.
  • Mit Pfeffer und Salz würzen.
  • Das Fleisch hineingeben und nochmals kurz erhitzen.
  • Auf vorgewärmten Tellern mit den Pilzen und Rüben anrichten.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]