Currywurstsauce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Currywurstsauce
Currywurstsauce
Zutatenmenge für: 2–4 Personen, oder mehr (Saucenmenge reicht für ca. 12 Currywürste)
Zeitbedarf: 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Currywurst ist neben dem Döner und dem Hamburger vermutlich das bekannteste Fastfoodgericht. Erfunden wurde diese Art, eine Wurst zu essen, in Berlin mit Brühwurst bzw. im Ruhrgebiet mit Bratwurst. Das bestgehütete Geheimnis ist natürlich die Currywurstsauce.

Hier ist ein inspiriertes Rezept für diese Currywurstsauce, die sich relativ einfach mit haushaltsüblichen Zutaten zubereiten lässt.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Schalotten sehr fein würfeln und in der Pfanne mit Butter glasig andünsten.
  • Zur gleichen Zeit das abgemessene Wasser erwärmen, das Tomatenmark unterziehen und die passierten Tomaten zugeben.
  • Die restlichen Zutaten und die Zwiebeln zugeben, unterrühren und würzen.
  • Bei kleiner Flamme eindicken lassen und warm halten (siehe Tipp).
  • Die Sauce mit Pfeffer abschmecken und eventuell nachwürzen.

Tipp[Bearbeiten]

  • Die fertige Sauce nicht kalt werden lassen, sie muss warm über die Currywurst!
  • Falls die Sauce bei der Zubereitung oder beim Warmhalten zu sehr eindickt, kann sie mit etwas Wasser verlängert werden.
  • Die fertig gebratene Currywurst (in keinem Fall frittieren!) in mundgerechte Stücke schneiden (Schrägschnitt verrät den Kenner…) und reichlich mit der warmen Currywurstsauce überziehen – fertig ist die Kultspeise der Nation!

Sauce zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]