Indonesische Kokos-Sauce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Indonesische Kokos-Sauce
Indonesische Kokos-Sauce
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 10 Minuten + Kochzeit ca. 40 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Eine sehr schmackhafte und würzige Sauce, die nicht an für die Indonesische Küche typischen Gewürzen geizt, ist die leicht fruchtig angehauchte und sämig reduzierte indonesische Kokossauce. Eine aus vielen, wie für diese Küche üblich, schmackhaften Saucen, die hervorragend zu Fisch, Geflügel aber auch Schweinefleisch und Gemüse mundet.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Den Knoblauch schälen und in sehr feine Würfel schneiden.
  • Die Chilischote vorbereiten.
  • Die Bio-Limette unter warmem Wasser abwaschen, gut trocken tupfen und von einer Hälfte die Schale abreiben.
  • Dann die Limette auf der Arbeitsplatte wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen), halbieren und eine Hälfte auspressen.
  • Das Zitronengras waschen und den Stängel halbieren.
  • Die Koriandersaat, Fenchelsamen sowie die Nelke im Mörser zu einem feinen Pulver mörsern.

Indonesische Kokossauce[Bearbeiten]

  • Den Wok oder eine große Pfanne erhitzen und das Erdnussöl darin heiß werden lassen.
  • Die Zwiebel zugeben und unter Pfannenrühren glasig ohne Farbe anschwitzen.
  • Den Knoblauch sowie die gemörserten Gewürze zugeben und unter Pfannenrühren leicht goldbraun aber nicht zu dunkel anrösten.
  • Mit der Kokosmilch ablöschen und aufkochen lassen.
  • Die Hitze reduzieren und die Kokosmilch offen bei mittlerer Temperatur auf die Hälfte sämig reduzieren.
  • Dann das Zitronengras den Chili, Zucker sowie einen Teelöffel Zitronensaft zugeben und die Sauce mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze für zwanzig Minute leicht köcheln lassen.
  • Sollte danach die Sauce noch nicht sämig und dick genug sein, die Flüssigkeit bis zur gewünschten Konsistenz weiter reduzieren lassen.
  • Danach die Flüssigkeit durch ein Feinsieb passieren und die Gewürze gut ausdrücken.
  • Die fertige Sauce mit Salz, Pfeffer, Limettenabrieb sowie gegebenenfalls noch Zucker abschmecken, in kleinen Schälchen anrichten und sofort zu einem Gericht servieren.

Sauce zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]