Marinierte Waldbeeren unter der Salzburger-Nockerl-Haube

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Marinierte Waldbeeren unter der Salzburger-Nockerl-Haube
Marinierte Waldbeeren unter der Salzburger-Nockerl-Haube
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Marinierzeit: ab 10 Minuten + Backzeit: ca. 10 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Eine luftig süße Versuchung die weit über die Grenzen Österreichs bekannt ist und seine Anhänger findet, sind die aus dem Salzburger Land stammenden Salzburger Nockerln. Diese luftigen Berge aus Eiern lassen sich aber auch in dieser Variante servieren. Als 'Marinierte Waldbeeren unter der Salzburger-Nockerl-Haube eine fruchtige Versuchung, die den Tag zu verschönern vermag.

Zutaten[Bearbeiten]

Marinierte Waldbeeren unter der Salzburger-Nockerl-Haube[Bearbeiten]

Marinade[Bearbeiten]

Salzburger-Nockerl-Haube[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung Marinierte Waldbeeren unter der Salzburger-Nockerl-Haube[Bearbeiten]

  • Die Waldbeeren unter kaltem Wasser waschen und im Küchensieb gut abtropfen lassen.
  • Eine beschichtet Pfanne erhitzen und die gehobelten Haselnüsse bei mäßiger Hitze langsam goldgelb rösten.
  • Das Backrohr bei Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze auf 180 °C vorheizen und ein Backgitter auf der zweiten Schiene von unten einschieben.

Marinade[Bearbeiten]

  • Für die Marinade eine Zitrone auf der Arbeitsfläche wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen), auspressen und die Hälfte für die Salzburger-Nockerl-Haube beiseite stellen.
  • Den Zitronensaft einer halben Zitrone mit dem Erdbeermark und dem Amaretto glatt rühren.
  • Die gewaschenen und gut abgetropften Waldbeeren zugeben, gut unterheben und für etwa zehn Minuten marinieren lassen.

Salzburger-Nockerl-Haube[Bearbeiten]

  • Die Eier einzeln in Eiweiß und Eigelb trennen.
  • Die Vanilleschote halbieren und das Vanillemark auskratzen.
  • Das Eiweiß mit einer Prise Salz in einer fettfreien Schüssel leicht zu einem halbfesten Eischnee anschlagen.
  • Den Zucker, das Vanillemark und etwas Zitronensaft zugeben und den Eischnee solange weiter schlagen bis eine cremige, glänzende Eiweißmasse entstanden ist (siehe Überkopfprobe.
  • Danach drei der Eigelbe nach und nach mit Hilfe einer Teigspachtel vorsichtig unter den Eischnee heben.

Marinierte Waldbeeren unter der Salzburger-Nockerl-Haube[Bearbeiten]

  • Die marinierten Waldbeeren mit der angefallenen Marinierflüssigkeit auf die vier feuerfesten Gläser aufteilen.
  • Auf den Beeren die Salzburger-Nockerlmasse mit Hilfe einer Teigspachtel oder eines Esslöffels verteilen und zu kleinen Bergen formen.
  • Die Eischnee-Berge mit den gerösteten Haselnüssen bestreuen.
  • Zum Schluss die marinierten Waldbeeren unter der Salzburger-Nockerl-Haube im heißen Backrohr auf der zweiten Schiene von unten für etwa 10 Minuten leicht goldbraun backen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die fertig gebackenen marinierten Waldbeeren unter der Salzburger-Nockerl-Haube aus dem Backrohr nehmen und mit etwas Staubzucker bestreuen.
  • Dann die marinierten Waldbeeren unter der Salzburger-Nockerl-Haube sofort und ohne Verzögerung noch heiß servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Wer auf Alkohol verzichten möchte sollte den Amaretto Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten! einfach weg lassen oder geschmackvollen Amarettosirup ohne Alkohol verwenden (gibt es im Handel zum Aromatisieren von Kaffee).
  • Anstatt der Beeren andere Früchte wie Marillen, Pfirsich, Nektarinen usw. verwenden (dabei für die Marinade dann Marillenmark, Pfirsichmark usw. und Marillenlikör … verwenden).